Phoenix Rebirth Game



Nadeshda Mai

Coach für Radikale Vergebung, Phoenix Rebirth Game Facilitator

Rating

Veranstaltungen durchgeführt: 25


Vor einem Jahr habe ich Lilia Koch und das Spiel " Phönix" kennengelernt. Das hat einiges in meinem Leben verändert.

Ich bin seit mehr als 11 Jahren selbständig wobei ich zunächst als Leiterin im Servicebereich eines Luxushotels und danach in leitender Stellung bei einer erfolgreichen Partnervermittlung tätig war. Da ich schon immer an Psychologie interessiert war und in meinen ausgeübten Tätigkeiten ein entsprechendes psychologisches Verständnis und Einfühlungsvermögen notwendig war habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Ich studiere jetzt Psychologie .
Darüber hinaus habe ich im letzten Jahr eine Schulung der Methode zur radikalen Vergebung besucht und bin als Life-Coach tätig.
Seit einiger Zeit führe ich auch das Satori-Spiel durch .

Durch Phönix ist es mir gelungen vieles anzuerkennen und zu sehen was ich in meinem Leben habe und die Möglichkeit zu entdecken wie ich einiges zum Guten ändern kann.

Durch die Anwendung des Phönix-Spiel gelingt es den Erkenntnisprozess der Teilnehmer deutlich zu erhöhen, alle Lebensbereiche zu durchlaufen und auf einige Fragen Antworten und zu sich selbst zu finden.

In einem Berg, an dunkelster Stelle,

lag einst ein kleiner Stein.
Von tiefster Finsternis umfangen,
fühlte er sich so allein.

Eines Tages hörte er
von den Steinen, die ganz oben liegen,
wie Nacht und Tag, Licht und Schatten
über ewige Finsternis siegen.

Er hörte von Bäumen, von Flüssen,
von Regen und Wind,
kaum vorstellbar,
wie solche Dinge sind.

So lag er da unten,
verlassen, allein.
Der kleine, liebe
dunkle Stein.

"Was für Sachen sind das,
die da geschehn?
Wie kann ich jeh
das mal sehn?"

Zehntausend Jahre
er sich fragte.
Nie zu müde,
er sich plagte.

"Irgendwie
muss es gehn.
Ich will den
Himmel einmal sehn."

Und auf einmal hatte er die Idee,
die Lösung aller Fragen.
So einfach und auch so genial,
die Antwort - sozusagen.

"Wenn ich nun," überlegte der Stein,
"mich als Teil des Berges seh,
ich zugleich auch der Gipfel bin,
des Berges schwindlige Höh."

O.k., ich muss mein Steinsein aufgeben,
doch nur so seh ich das Licht.
Als Berg, als Ganzes, als die Natur.
Als Stein begreif ich es nicht.

Und so tat der Stein
und eh er sich versah,
war er der Berg,
wie wunderbar.

Und er sah die Tage und die Nächte vergehn,
sah die Bäume auf
seinem Gipfel stehn,
sah den Regen, das Eis,
sah die Sonnenstrahlen,
sah im Frühling die Blumen
mit ihren Farben prahlen.

Und er dachte leise daran zurück,
dass ohne das Steinsein
er hätte nicht solch ein Glück.

Mein Credo ist : Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern , wo kein Weg ist, und hinterlasse eine Spur.
Jean Paul


Datum

5. April 2019 14:00 (freie Plätze: 6)

Veranstaltungsort

Berlin, Germany

Teilnahmepreis

120.00 EUR

 

Gespielt wird in Gruppen von vier bis sechs Personen. Dauer eines Spiels beträgt 4-6 Stunden. 

Datum und Zeit können sich ändern. Der genaue Ort wird nach der Anmeldung mitgeteilt.

Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um alle notwendigen Informationen zu klären.


Moderator kontaktieren

+491784723494
liedernadeshda@web.de

Über uns



Phoenix ist ein psychologisches Trainingsspiel, einzigartiges Instrument für die Untersuchung und die Transformation der eigenen Realität in allen Lebensbereichen.

Der Name des Spiels übermittelt die metaphorische Bedeutung der menschlichen Existenz. Ähnlich wie der Phönix verbrennen wir und erstehen aus der Asche, um den unendlichen Weg der Vervollkommnung unserer äußeren wie auch der inneren Welt fort zu setzen.

Dieses Spiel ist für diejenigen bestimmt, die die klare Absicht und die Bereitschaft haben, sich auf den Weg der Transformation der eigenen Realität zu begeben und sein Leben von Grund auf zu verändern.

Während des Spiels öffnen sich den Spielern die Erkenntnisse darüber, wie unbewusst und fahrlässig wir unsere Realität seit der Kindheit gestalten. Wie die Kettenglieder der Realität miteinander verzahnt sind und wie sie auf die einzelnen Realitätsebenen einwirken. Die Teilnehmer beobachten und durchleben den Zyklus des Daseins, in dem sie alle Lebensinseln durchlaufen, dabei verbrennen sie und erschaffen sich neu.

Spielautor: Lilia Koch